Schornstein-Lexikon

Abgasanlage

Die Abgasanlage ist grundsätzlich eine Einrichtung zum Abführen von Abgas, also den gasförmigen Restprodukten aus einer Verbrennung.

Den Hauptteil der Abgasanlage bildet der Schornstein, durch den die entstehenden Abgase durch ausreichenden Zug (Kamin-Effekt) ins Freie abgeführt werden. Die Verbindung von der Feuerstätte zum Schornstein wird durch ein Ofenrohr hergestellt.

Ofenrohre werden dabei mit einem Doppelwandfutter an den Schornstein angeschlossen.

Dimensionierung von Abgasanlagen

Bei zu geringem Schornsteinzug oder einer fehlerhaften Dimensionierung der Abgasanlage kann es zu Schornsteinversottung und/oder zu schweren Zugproblemen kommen.

Die Abgasanlage muss also in jedem Fall richtig dimensioniert sein. Ausgangspunkt für die Berechnung der richtigen Dimensionierung sind dabei immer die Werte der jeweils angeschlossenen Feuerstätte.

Die Berechnung der Dimensionierung führt der Schornsteinfeger durch.

Regeln für Abgasanlagen

Neben den geltenden Vorschriften zur richtigen Dimensionierung sind auch noch zahlreiche weitere Vorschriften in Bezug auf Abgasanlagen zu beachten. Da Abgase meist hohe Temperaturen haben, gilt eine Vielzahl von Brandschutzvorschriften, etwa in Bezug auf Wanddurchführungen und Mindestwandabstände von Ofenrohren.

Abgasanlagen mit Zuluft

Eine moderne Form von Abgasanlagen, die auch Heizkosten sparen hilft, sind Anlagen mit gleichzeitger Zuluftführung.