Sonstiges

Neben einem Kaminbesteck, einer stilitisch passenden Holzaufbewahrung und einem passenden Funkenschutzgitter für den Schutz des Raumes gibt es noch einige weitere Dinge, die rund um den Kamin nötig sind oder hilfreich sein können - vom vollautomatischen Aschesauger bis hin zu Pflegeprodukten für Edelstahlteile.

Sie machen den Kaminofen schöner, seine Reinigung und Pflege leichter oder das Heizen des Ofens noch stilsicherer.

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 14 von 14

Sonstiges Kaminzubehör bei Heimwerkerheld

In unserem Shop finden Sie zahlreiche zusätzliche Produkte, die Ihnen das Leben rund um Ihren Kaminofen erheblich erleichtern können - oder den Ofen noch schöner machen.

Das können so nützliche, kleine Dinge sein, wie unsere Zündholzständer "Maxi" und "Milano", die als stilistisch passende Aufbewahrung für Ihre Kaminanzünder dienen und das ständige Suchen nach der Streichholzschachtel überflüssig machen - sie werden einfach direkt beim Kamin aufbewahrt und wirken durch ihre hochwertige Optik weder störend noch schlampig sondern wie ein wertvolles Accessoire, das zum Kamin gehört. Sie sind 19 x 18 x 45 cm groß und in der robusten Edelstahlausführung 1,3 kg schwer können damit kaum verloren gehen. Passende Ersatzzünder in 29 cm Länge, mit denen Sie ganz bequem Ihren Kamin anzünden können, finden Sie natürlich ebenfalls bei uns im Shop.

Wenn es nicht so recht brennen will, können Sie leicht mit unserem Blasebalg Vento stilsicher nachhelfen. Hochwertiges, mehrfach vernietetes Leder beim Balg und eine komplett feuerfeste Metallspitze machen diesen Blasebalg zu Ihrem treuen Begleiter für viele Jahrzehnte. Die Luftmenge können Sie natürlich regulieren bis hin zu sehr starken Luftströmen - was Sie sicherlich dann und wann auch bei Ihrem Grill zu schätzen wissen werden.

Im offenen Kamin brennen die Scheite besser, wenn Sie sie direkt auf unseren stilechten, schmiedeeisernen Kaminrost "Jura" legen. Klauenfüße und geschweifte Querstäbe sorgen für ein traditionelles, stilechtes Design, das auch einen Blickfang schafft, wenn im Kamin kein Feuer brennt. Mit seiner robusten Qualität und durch seine spezielle Fertigung hält der Kaminrost auch Jahrzehnte lang und ist selbst gegenüber höchsten Temperaturen beständig.

Um Ihnen die - oft etwas mühsame und unangenehme Reinigung - Ihres Kaminofens zu erleichtern, steht unser vollautomatischer Aschesauger bereit. Wahlweise mit 800 W oder turbostarken 1.200 W Leistung, einem Unterdruckventil und einem großen rund 20 l Edelstahlbehälter bekommen Sie ohne große Mühe auch noch die letzten Aschereste aus Ihrem Kaminofen. Sie brauchen Ihren Staubsauger nicht mehr zu benutzen. Der große Stofffilter - wahlweise auch mit Filterfüllungsanzeige - verhindert, dass kleine Ascheteilchen sich auf die Reise durch den Raum machen - alles wird komplett aufgefangen. Mit dem Saugschlauch in 125 cm Länge und einem 20 cm langen Saugrohr mit 15 cm Fugendüse erreichen Sie auch noch bequem den letzten Winkel. Den Aschesauger können Sie bequem auch zum Reinigen Ihres Grills oder der Umgebung Ihres offenen Kamins verwenden. Dafür sorgt auch die praktische Blasfunktion.

Wenn Sie die Reinigung Ihres offenen Kamins oder Kaminofens lieber von Hand als mit einem Sauger vornehmen, bieten wir Ihnen eine große Palette an Reinigungsschabern, Bürsten und Besen sowie kompletten Reinigungssets in unserem Shop an. Hitzebeständige Borsten, lange, hitzegeschützte Griffe und schwere, robuste Qualitäten sind bei unseren Produkten eine Selbstverständlichkeit, sodass sie Sie jahrelang begleiten werden und auch die Reinigung im und rund um den Kaminofen so bequem wie möglich machen. Alle unsere Reinigungsgeräte finden Sie in verschiedenen Ausführungen, damit sie auch zu Ihrem Kamin passen: von Edelstahl matt über Anthrazit bis hin zum klassischen Schwarz.

Für die nachfolgende Pflege von allen Edelstahlteilen bieten wir Ihnen zusätzlich ein spezielles Edelstahl-Spray an, mit dem Sie nicht nur Staub, Ruß und Schutz mühelos von allen Edelstahl-Oberflächen (auch von Ihrem wertvollen Kaminbesteck) entfernen können, sondern mit dem Sie alle Edelstahlteile auch gleichzeitig pflegen können.

Wie man einen Kaminofen richtig reinigt

Wo Holz verbrennt - gibt es Ruß. Das Reinigen des Kaminofens ist daher eine nicht zu umgehende Notwendigkeit für jeden Ofenbesitzer. Man kann sich die Arbeit aber deutlich erleichtern, wenn man einige Dinge beachtet, und in der richtigen Reihenfolge vorgeht.

Den Aschekasten sollten Sie immer rechtzeitig leeren, auf jeden Fall bevor der Aschekegel in den Rost hineinragt. So geht das Leeren leichter, und Sie vermeiden auch mögliche Schäden am Rost Ihres Kaminofens (Verformung durch unzureichende Kühlung des Rostes).

Öfen mit einem Stahlkorpus dürfen Sie nur leicht feucht abwischen, danach müssen Sie ihn sofort mit einem weiteren Tuch trocknen - ansonsten riskieren Sie die Bildung von Flugrost auf dem Ofenkorpus.

Bei Verkleidungen aus Naturstein, etwa Marmor oder Granit, müssen Sie ebenfalls besonders vorsichtig sein mit der Reinigung: aggressive oder säurehaltige Putzmörtel sind hier auf jeden Fall tabu, ebenso wie Scheuermittel oder kratzende und scheuernde Reinigungsgeräte. Reinigung mit einem feuchten Tuch und eventuell einem für den jeweiligen Stein geeigneten Steinreiniger ist hier die beste Wahl - danach ebenfalls unbedingt immer trockenwischen.

Speckstein ist sehr empfindlich was Griffspuren angeht - fettige Finger hinterlassen mit der Zeit dunkle Spuren auf dem Stein. Das sehr weiche Specksteinmaterial lässt sich aber gut schrubben - dafür reicht die raue Seite eines Küchenschwamms. Damit verschwinden auch dunkle Verfärbungen, die übliche "Patina" von Speckstein.

Asche rund um den Ofen oder am Ofenkorpus können Sie ganz einfach absaugen - entweder mit Ihrem Staubsauger, besser noch aber mit unserem speziellen, vollautomatischen Aschesauger. Achten Sie aber immer darauf, dass die Asche bereits abgekühlt ist, es dürfen sich keinesfalls noch glühende Teilchen darin befinden.

Das Rauchrohr reinigen Sie am besten regelmäßig (Achtung. der Ofen muss hierzu komplett ausgekühlt sein!) mindestens einmal jährlich, besser öfters, über die vorhandene Reinigungsklappe. Dazu können Sie gewöhnliche Reinigungsbürsten verwenden - unser Aschesauger leistet aber auch hier gute Dienste und stellt die deutlich einfachere und bequemere Möglichkeit dar.

Bei Ofenmodellen, die über eine Scheibenspülung und eine sogenannte Scheibenhinterlüftung verfügen, werden Sie die Scheibe meist nicht besonders umfassend reinigen müssen. Falls doch, eigenen sich am besten angefeuchtetes, zusammengeknülltes Zeitungspapier, etwas kalte Asche oder ein Putzstein, um die Rußreste auf der Scheibe schonend zu entfernen.