Schornstein Bausatz

Schornsteinbausatz - optimal für den Selbsteinbau

Wenn es darum geht, einen Schornstein nachträglich zu errichten, oder einen bereits bestehenden, eventuell versotteten oder baufälligen Schornstein zu sanieren, sind Bausätze immer die beste Lösung. Ein Edelstahlschornstein kann ganz einfach zusammengebaut und auf der Außenseite eines Gebäudes entlanggeführt werden. Das gelingt auch als Laie problemlos. Wer seinen Schornstein lieber im Inneren des Hauses hat, kann auf einen sogenannten Leichtbauschornstein zurückgreifen. Diese Bausätze enthalten einen Edelstahlschornstein und eine komplette Ummantelung und Dämmung, so dass nur noch die passenden Deckendurchbrüche hergestellt werden müssen, damit der Schornstein im Hausinneren komplett aufgebaut werden kann. Auch das ist als Laie ohne große Schwierigkeiten machbar. Für die Sanierung von bestehenden, gemauerten Kaminen kommen dagegen Bausätze für die Schornsteinsanierung zum Einsatz. Dabei wird der Edelstahlschornstein einfach in den bestehenden Schornstein eingesetzt und schützt damit die gemauerte Schornsteinhülle vor weiterem Kondensat und aggressiven Stoffen. Eine solche Sanierung wird auch immer dann eingesetzt, wenn der ursprüngliche Schornsteindurchmesser verkleinert werden soll (etwa weil eine neue Heizungsanlage mit niedrigen Abgastemperaturen angeschafft wurde).

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 6 von 6



Hiervon häufig gesucht

Bei uns finden Sie Komplettbausätze für Edelstahlschornsteine von Raab, einem deutschen Traditionshersteller mit mehr als hundert Jahren Erfahrung. Möglich sind dabei Bausätze für Schornsteinlängen von 3,2 m bis 9,7 m, die Sie in abgestuften Längen jeweils als kompletten Bausatz bei uns kaufen können. Die möglichen Innendurchmesser beim Edelstahlkamin reichen dabei von 130 mm bis zu 180 mm. Unsere zweischalig aufgebauten Schornsteine haben eine Dämmung von 25 mm und bestehen aus hochwertigen V4A Edelstahl mit einer inneren Wandstärke von 0,5 mm. Das Set enthält komplett alle Teile, die Sie für den Aufbau und die Anbringung des Schornsteins benötigen. Mit den Schornsteinbausätzen Goldfire Basic, Goldfire Basic Plus und Silverfire Basic bieten wir noch drei weitere Schornsteinsysteme für Schornsteine in der Höhe zwischen 3,2 m und 9,7 m an. Die möglichen Innendurchmesser reichen bei diesen Systemen von 113 bis 200 mm. Die Variante Goldfire weist eine höhere innere Wandstärke auf und ist mit 30 mm etwas stärker gedämmt, die Plus-Variante hat dann noch leicht abweichende Eigenschaften, die den Edelstahlschornstein noch hochwertiger machen.

Wenn Sie einen Schornstein im Inneren des Hauses aufbauen wollen, empfehlen wir unseren Leichtbauschornstein-Bausatz. Bei einer Länge von 5 Metern können Sie Innendurchmesser von DN 130 bis DN 200 in mehreren Abstufungen mit dem Bausatz realisieren. Der Mantel aus Porenbeton vom deutschen Traditionshersteller Hebel wird eine Feuerwidersandsklasse von F90 erreicht, die Dämmung besteht aus 25 mm Rockwool. Die Höhe des Schornsteins können Sie durch den Zukauf weiterer Formteile beliebig erweiteren (im Rahmen der zulässigen Traglasten Ihrer Decken). Richtungsänderungen können Sie mit speziellen, zusätzlich erhältlichen Formteilen ebenfalls realisieren.

Bei unserem Bausatz für die Schornsteinsanierung können Sie die Materialstärke der Rohre frei wählen (0,5 mm, 0,6 mm, 0,8 mm und 1 mm), die mögliche Länge beträgt hier 3,5 m bis zu 10,5 m gestreckter Länge, die Sie als Bausatz gleich fertig kaufen können. Das Set enthält komplett alles was Sie brauchen, bis hin zu Abstandhaltern, Schachtabdeckung und Regenkragen.

Richtigen Schornsteindurchmesser ermitteln

Ob es um eine Schornsteinsanierung oder den kompleten Neubau eines Schornsteins geht - der Schornsteindruchmesser ist hier die wichtigste Größe, damit der Schornstein später auch richtig zieht.

Welchen Durchmesser Sie benötigen, ist im Einzelfall kompliziert zu berechnen. Sowohl die Abgastemperatur und der Schornsteinverlauf bestimmen mit, wie viel Zug im Schornstein überhaupt entstehen kann - der Durchmesser muss aufgrund dieser Werte und einiger anderer Gegebenheiten, wie der Schornstein-Gesamtlänge - berechnet werden. Solche Berechnungen führt in der Regel der Schornsteinfeger durch. Er schreibt den passenden Durchmesser für den Schornstein dann nach Abschluss der Berechnungen auch vor und kontrolliert vor Inbetriebnahme auch den Zug und die korrekte Funktion des Schornsteins. Ohne diese Abnahme dürfen Sie eine Feuerstätte nicht in Betrieb nehmen.