Holzaufbewahrung

Holzaufbewahrung - formschön und praktisch

Wer einen Kaminofen oder einen offenen Kamin im Haus stehen hat, muss auch Holz lagern. Der größte Teil des Brennholzes wird sich dabei sicherlich in einem Schuppen oder außerhalb des Hauses finden - beim Heizen des Kamins oder Kaminofens lohnt es sich jedoch, immer wieder einige Scheite zum Nachlegen gleich griffbereit zu haben, um nicht wegen jedem Scheit vor das Haus laufen zu müssen. Feuerholz sollte man dabei möglichst geschützt aufbewahren - das schont den Boden und die Umgebung des Ofens vor Verschmutzung und die Hausbewohner vor eventuellen Krabbeltieren, die sich auf den draußen gelagerten Holzscheiten niedergelassen haben. Zudem kann eine Holzaufbewahrung auch eine praktische Hilfe sein, wenn man die benötigten Holzscheite ohne große Anstrengung von draußen hereintragen möchte - diesen Zweck erfüllen in der Regel Holzkörbe. Eine Holzlege ist dagegen weniger zum Transportieren sondern mehr als optisches Designelement gedacht, das sie, wie der Holzkorb, meist ja direkt neben dem Ofen oder Kamin aufgestellt wird. Material, Design und Stil sind daher bei beiden ein wichtiges Kriterium - wie beim gesamten Ofenzubehör.

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 18 von 18


Hiervon häufig gesucht

In unserem Shop bieten wir Ihnen zahlreiche unterschiedliche Möglichkeiten zur Holzaufbewahrung. Das Design von Holzkorb und Holzlege ist immer entscheidend, daher haben wir uns um eine breite Auswahl bemüht. So finden Sie in unserem Shop immer die Holzaufbewahrung, die genau zu Ihrem Ofen, Ihrem Einrichtungsstil und Ihrem persönlichen Geschmack passt.

Unsere Auswahl beginnt mit den sehr schlichten und minimalistisch wirkenden Holztonnen aus schwarz beschichtetem Eisen - etwa das Modell Brazil, das mit einem Durchmesser von 39 cm und einer Höhe von 50 cm auch ausreichend Platz für eine größere Menge Scheite bietet. Noch praktischer und nicht mehr ganz so schlicht ist unsere Holztonne Rumba gestaltet: Sie ist mit verschiedenfarbigem Leder (Cognac, Creme, Schwarz oder Rot) bezogen und verfügt über Rollen, damit Sie sie leichter transportieren können.

Wer die bunte Lederoptik mag und gerne sein Holz praktisch transportiert, wird vielleicht auch an den bunten Holztragetaschen "Jive" gefallen finden. Sie haben einen praktischen Tragegriff, lassen sich dicht schließen und verfügen ebenfalls über stabile Rollen an der Unterseite.

Im Bereich der Holzlegen ist die stilistische Vielfalt sogar noch größer: Von unseren sehr traditionell gehaltenen, schmiedeeisernen Modellen "Enzian", "Harmony 2" oder "Landhaus 4" mit ihrer rustikalen, althergebrachten Optik bis hin zu den modernen Varianten "Rico 3" oder "Timber 4", die mit mehr minimalistischem Design und hochwertiger Beschichtung glänzen. Daneben gibt es dann noch die liebevoll und sehr modern designten Holzaufbewahrungen wie die Edelstahl-Aufbewahrung "DOX 2" oder die Holzlege "Twist", bei der auch die harmonische Verbindung zwischen schwarz beschichtetem Eisen und farbigen Leder Programm ist.

Liebhaber der klassischen Weidenkörbe finden in unserem Shop ebenfalls Holzaufbewahrungen nach ihrem Geschmack - vom klassischen Rundkorb bis hin zur eleganten Verbindung aus Holzkorb und Holzlege.

Das schaffen übrigens auch andere: Auch bei den Modellen "Collo" in Edelstahl oder Anthrazit, oder der luxuriös wirkenden Serie "Palais" ist eine praktische Fusion aus einfach zu tragendem Holzkorb und optisch sehr ansprechender Holzlege gelungen. Sie finden also bei uns für wirklich jeden Geschmack und jeden Raumstil die passende Holzaufbewahrung.

Warum man Holz nicht offen aufbewahren sollte

Damit man Holz verheizen kann, muss es ausreichend und durchgehend getrocknet sein. Das hat zur Folge, dass die außen liegende Rinde meist noch viel trockener ist als das Scheit im Inneren und daher krümelt und an vielen Stellen abfällt. Das lässt sich kaum unterbinden, und produziert eine Menge Schmutz an jeder Holzlagerstelle. Dazu kommt, dass sich bei der Lagerung oder Trocknung im Freien viele kleine Tiere auf dem Holz häuslich niederlassen - eine Vielzahl von Käfern, Spinnen und Insekten wohnen sehr gerne in Holzstapeln, die sich nur selten bewegt werden und daher guten Schutz bieten.

Mit einer Holzaufbewahrung für den Innenbereich bleiben Fußböden und Ecken neben dem Ofen von all diesen Verschmutzungen verschont, beim Holzholen kann man die Holzaufbewahrung dann einfach etwas ausklopfen und der Schmutz berührt nie den Fußboden. Die Ecke rund um den Ofen sieht immer sauber aus, und man muss nicht ständig zusammenfegen.

Wer viel verheizt, dem wird ein Holzkorb oft nicht reichen - in diesem Fall kann man dann durchaus die Anschaffung eines Holzregals für den Innenraum überlegen. Auch hier gibt es - wie beim Holzkorb - ganz unterschiedliche Designs. In aller Regel kommt man mit dem klassischen Holzkorb oder der Holztonne für den Innenbereich aber leicht aus.