Schornstein-Lexikon

A

Abgasmassenstrom

Der Abgasmassenstrom beim Abbrandofen für Feststoffe gibt maßgeblich vereinfacht an, wie viel Abgasmasse innerhalb eines bestimmten Zeitraums im Ofen entsteht und durch den Kamin abgeleitet werden muss. Aufgrund der gesetzlichen Vorgaben ist der Abgasmassenstrom daher für den zuständigen Bezirksschornsteinfeger eine wichtige Größe für die Freigabe der Abgasanlage bzw. von einem Schornstein für den Anschluss eines bestimmten Ofens. Allerdings ist dieser Zahlenwert, so wie er von den...

Ausbrandsicherheit

Die Ausbrandsicherheit definiert die notwendige Hitzebeständigkeit von Abgasrohren und Schornsteinen. Wichtig ist diese für private Haushalte vor allem bei der Nutzung von Einzelraumabbrandfeuerungsstätten, also beispielsweise Kaminöfen oder Schwedenöfen. Brennstoffe, die Ruß bilden Es gibt Festbrennstoffe, die zur Neigung von Teer- und Pechpartikeln neigen und Ruß bilden können. Dazu gehören Festbrennstoffe wie Holz, Braunkohle, Holzkohle oder Torf. Ruß ist ein Zeichen für eine...

B

BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle)

Beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, allgemein zumeist als BAFA abgekürzt, handelt es sich um eine sogenannte Bundesoberbehörde. Der Sitz der BAFA ist in Eschborn beim Frankfurt am Main. Diese Bundesoberbehörde ist direkt dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie untergeordnet, unterliegt also dem Verantwortungsbereich des Bundeswirtschaftsministers. Ähnlich wie die die KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) besitzt das BAFA auch bei Kauf von bestimmten Heizungsanlagen oder...

Brandschutz Wanddurchführung

Beim Betreiben von einer Einzelraum-Feuerstätte spielt wie bei jeder Heizungsanlage der Brandschutz eine herausragende Rolle. Alle Bereiche einschließlich der Abgasleitung mit Schornstein sind davon betroffen. Somit auch die Wanddurchführung des Abgasrohrs zum Schornstein. Regelung Brandschutz auch für Decken- und Wanddurchführungen gemäß DIN Der Brandschutz beim Betreiben einer Feuerstätte ist in DIN 18 160-1 geregelt. Hier finden sich auch wichtige Informationen zum Brandschutz für...

D

DIBt

Unter bestimmten Umständen muss ein Kaminofen über eine DIBt-Zulassung verfügen. Abhängig von den technischen Besonderheiten eines Gebäudes kann eine DIBt-Zulassung für Ihren Kaminofen unerlässlich sein. Die technischen Baustandards haben sich signifikant verändert "DIBt" ist eine Abkürzung und steht für das "Deutsche Institut für Bautechnik", welches seinen Sitz in Berlin hat. In den letzten Jahren ist beim Hausbau der Trend hin zum Energiesparhaus immer stärker geworden. Je nach...

DoP

Bauteile, Baumaterialien und Baustoffe müssen in Deutschland und natürlich innerhalb der Europäischen Union bestimmte Qualitätskriterien erfüllen. Dazu erfolgten in den letzten Jahrzehnten zahlreiche Harmonisierungen und Angleichungen, welche die Produktqualität innerhalb der EU für Hersteller in der Europäischen Union als auch von Importeuren sicherstellt. Ausschlaggebend ist hier die CE-Kennzeichnung, die verpflichtende Leistungserklärung des Produktherstellers. Die CE-Kennzeichnung...

Drosselklappe

Einzelabbrandöfen können zusätzlich im Ofenrohr oder Kaminrohr mit einer Drosselklappe ausgestattet werden. Dadurch kann die Verbrennung zusätzlich gesteuert werden. Die Sauerstoffversorgung im Kaminofen Moderne Kaminöfen sind mit Primär- und Sekundärluftschiebern ausgestattet. Außerdem ist eine Zugumlenkung installiert, welche die Abgase daran hindern, quasi "ungebremst" zu entweichen. Dadurch wird die Verbrennung optimiert, aber auch die Wärmenutzleistung des Ofens erhöht. Position...

DW - doppelwandig

Der Edelstahlschornstein gewinnt zunehmend an Bedeutung. Diese Schornsteine werden einwandig (EW) und doppelwandig (DW) angewandt und ausgeführt. Insbesondere der DW-Edelstahlschornstein, also der doppelwandige Schornstein aus Edelstahl ist die häufig verwendete Schornsteinausführung. Traditionelle Baustoffe für den Schornstein und Edelstahl Natürlich werden Schornsteine aus Mineralstoff oder Keramik nach wie vor hergestellt und verwendet. Mit Bezug auf die moderne Bauweise von...

E

Edelstahl

Stahl hat bei Abbrandöfen für Festbrennstoffe, also beispielsweise bei Kaminöfen, Pellet- oder Kohleöfen, vor allem mit Bezug auf die notwendige Abgasanlage eine übergeordnete Bedeutung. Aufgrund der möglichen Oxidation sind die Anforderungen an die Edelstahllegierung hoch und müssen Mindestanforderungen erfüllen, die über Korrosionsklassen definiert sind. Chemische Prozesse in der Abgasanlage bei Abbrandöfen für Festbrennstoffe Die Abgase eines Abbrandofens für Festbrennstoffe, als...

Edelstahllegierung

Für Ofen und Abgasanlage werden unterschiedliche Stähle verwendet, die sich sowohl in der Zusammensetzung als auch der Herstellung unterscheiden. Für die Abgasanlagen sind besonders Edelstahllegierungen von herausragender Bedeutung. Stahl und Edelstahl Die Qualität von Stahl wird in der DIN EN 10020 definiert. Hier werden auch legierte und unlegierte Stähle voneinander unterschieden. Ausgenommen von Chromstählen handelt es sich bei herkömmlichen Stahllegierungen, dessen beigemengte...