Edelstahlschornstein anbringen - so geht's

22.05.2018 20:21

Edelstahlschornstein reinigen

Die Montage eines Edelstahlschornsteins an der Außenwand ist keine Hexerei - wer etwas handwerkliches Geschick mitbringt, kann das durchaus auch selbst bewerkstelligen. Viele Edelstahlschornsteine kommen direkt als Bausätze und sind damit für den Selbstaufbau sehr gut geeignet.

Planung im Vorfeld ist nötig

Bevor Sie sich aber an den Aufbau und das Anbringen des Edelstahlschornsteins machen können, sind zunächst die nötigen Berechnungen erforderlich - hierfür können Sie sich einfach an Ihren Schornsteinfeger wenden. Er sagt Ihnen, wie lang Ihr Edelstahlschornstein sein muss, und wo Sie ihn am besten montieren. Danach können Sie den Schornsteinverlauf an der Außenwand und den eventuell nötigen Versatz, eine Auskragung oder eine Dachdurchführung planen.

Die benötigte Länge können Sie in der Regel durch entsprechende Kombination der einzelnen Längenelemente erreichen, nur in wenigen Fällen werden Sie den Edelstahlschornstein kürzen müssen. Klicken Sie bei Bedarf einfach auf den Link, um eine Anleitung für das fachgerechte Kürzen des Edelstahlschornsteins zu erhalten.

Schornstein anbringen - Übersicht

Arbeiten Sie bei allen Montageschritten sorgfältig, sauber und gewissenhaft. Lassen Sie sich immer Zeit. Nur so erhalten Sie am Ende einen stabil montierten und vor allem völlig dichten Schornstein.

Zuerst wird die Wanddurchführung montiert. Der Anschlussübergang des Feuerungsanschlusses (oft als FA abgekürzt) wird mit dem Wandfutter und der Rosette zusammengesteckt und der komplette Bauteil in den Wanddurchbruch eingesetzt.

Das Rohrteil mit der Revisionsöfnung wird mittels Klemmband mit dem Fußteil des Schornsteins (Kondensatablauf) verbunden und an das T-Stück (Feuerungsanschluss) montiert. Das Fußteil ruht dabei auf der zuvor befestigten Wandkonsole.

Die einzelnen Schornsteinelemente werden danach zusammengesetzt und der Schornstein montiert. Die einzelnen Befestigungselemente werden angebracht und der Schornstein wird daran befestigt.

Je nachdem, ob Sie einen Versatz, eine Dachdurchführung oder eine freie Auskragung herstellen wollen müssen Sie die entsprechenden Teile aus dem Bausatz montieren. Beim Einbau der Dachdurchführung dürfen Sie auf das Befestigen des sogenannten Regenkragens nicht vergessen. Sorgen Sie auch für eine fachgerechte Abdichtung. Bei auskragender Montage und bei Versatz-Montage müssen Sie darauf achten, die vorgesehenen zusätzlichen Befestigungselemente zu montieren.

Nach der Montage der Schornsteinabdeckung (Regendach, mehrteilige Lamellen-Abdeckung oder Zugverstärker - siehe Aufsätze) ist Ihr Schornstein dann fertig montiert.

Eine ausführliche, bebilderte Anleitung für den Aufbau eines Edelstahlschornsteins von uns finden Sie hier:

für Raab DW 25 https://heimwerkerheld.de/mediafiles//Sonstiges/DW25-Montageanleitung.pdf

für die Systeme Goldfire und Silverfire: https://heimwerkerheld.de/mediafiles//Sonstiges/Montageanleitung_Heimwerkerheld.pdf


Kommentar eingeben