Edelstahlschornstein: Welche Befestigung ist nötig?

23.05.2018 18:49

Edelstahlschornstein reinigen

Damit ein Edelstahlschornstein auch wie vorgeschrieben sicher befestigt ist, kommen verschiedene Befestigungselemente für Boden und Wand zum Einsatz. Wie das in der Praxis aussieht, erklären wir kurz nachfolgend.

Befestigungen sind nur bei der Außenwandmontage nötig

Wenn Sie einen Edelstahlschornstein im Innenbereich nachrüsten wollen - zum Beispiel mit diesem Leichtbauschornstein-Bausatz (https://heimwerkerheld.de/Leichtbauschornstein-Bausatz-5-m) - brauchen Sie keine separate Befestigung.

Auch Edelstahlschornsteine, die nur der Kaminsanierung dienen - wie dieser Bausatz (https://heimwerkerheld.de/Schornsteinsanierung-Bausatz) brauchen keine umfassende Befestigung.

Besonders beim Außenwandschornstein muss aber auf eine stabile und solide Befestigung geachtet werden. Die Befestigung sollte dabei auch aus Material von hoher Qualität bestehen und unbedingt völlig korrosionsfrei sein (zum Beispiel hochwertiger Edelstahl, wie bei unseren Edelstahlschornstein-Bausätzen).

Welche Befestigungselemente werden eingesetzt?

Insgesamt wird ein Edelstahlschornstein über drei verschiedene Elemente befestigt:

  • Wandkonsolen- oder Bodenbefestigung
  • Wandhalter
  • nötigenfalls über eine Abspannung

Die Boden- oder Konsolenbefestigung

Je nachdem, wo Ihr Edelstahlschornstein verläuft, steht er entweder am Boden oder auf einer Wandkonsole.

Beginnt der Schornstein am Boden, werden ganz einfach Bodenhalterungen verwendet, die den Edelstahlschornstein sicher am Boden festhalten und verankern.

In vielen Fällen lässt sich der Edelstahlschornstein aber auch an der Wand befestigen. Das erspart Rohrlänge - insbesondere wenn ein an der Wand stehender Kaminofen an den Edelstahlschornstein angeschlossen werden soll.

Für die Wandmontage werden entweder eine Konsolenhalterung oder Konsolbleche in passender Höhe an die Wand geschraubt und der unterste Teil des Schornsteins darauf befestigt.

In diesem Fall, bei der Wandbefestigung, verwendet man Schornstein-Unterteile, die gleich einen Kondensatablauf enthalten. Das bietet sich aus technischen Gründen an.

Konsolbleche gibt es mit verschiedenen, wählbaren Wandabständen und für verschiedene Schornstein-Durchmesser. Sie eignen sich in der Regel nur für Schornsteinlängen von bis zu rund 5,5 m - längere Schornsteine brauchen einen stabileren Halt durch Wandkonsolen-Elemente.

Konsolbleche sehen Sie hier:

https://heimwerkerheld.de/Edelstahlschornstein-Konsolbleche-verstellbar

Eine Konsolen-Lösung, die auch für längere und damit schwerere Edelstahlschornsteine geeignet ist, sieht dann so aus: https://heimwerkerheld.de/Edelstahlschornstein-Wandstuetze

Bei uns angebotene Konsolbleche und Wandkonsolen sind mit allen unseren Edelstahlschornsteinsystemen immer völlig kompatibel, Sie brauchen sich in diesem Fall bei der Auswahl also keine Sorgen zu machen.

Halt an der Wand

Im Verlauf des Außenwandschornsteins muss dieser auch zusätzlich an der Hauswand verankert werden. Dafür dienen spezielle Wandhalter.

Wandhalter können entweder einen festen Wandabstand von 5 cm haben oder flexibel verstellbar sein.

Wenn Ihr Edelstahlschornstein immer genau parallel zur Hauswand nach oben verläuft, kommen Sie in der Regel mit einem Wandhalter mit starrem Wandabstand aus.

Wenn Sie den Schornstein in einem anderen Abstand zur Hauswand anbringen möchten als 5 cm, können Sie die verstellbare Variante wählen.

Bei uns angebotene Wandhalter sind immer 100 % korrosionsfest, da sie aus hochwertigem Edelstahl bestehen. Sie sind, ebenso wie die Konsolenlösungen, mit allen bei uns angebotenen Edelstahlschornsteinen und Bausätzen komplett kompatibel.

So sehen starre und verstellbare Wandhalter aus:

https://heimwerkerheld.de/Edelstahlschornstein-Wandhalter

In welchen Abständen müssen Wandhalter angebracht werden?

Grundsätzlich gilt für Schornsteine schon einmal in technischer Hinsicht, dass sie schwer genug sein müssen, um durch ihr Eigengewicht von Windströmungen nicht mehr bewegt zu werden. Bei in Deutschland zugelassenen Schornsteinsystemen können Sie davon ausgehen, dass diese Voraussetzung auf jeden Fall erfüllt ist.

In welchen Abständen zusätzlich Wandhalter gesetzt werden müssen, schreibt immer der Schornstein-Hersteller vor. Grundsätzlich können Sie davon ausgehen, dass Sie mindestens einen Wandhalter benötigen und dass ein Edelstahlschornstein ansonsten mindestens alle 3 bis 4 Meter mit einem Wandhalter fixiert werden muss.

Schraubenmaterial und Dübellasten beachten

Um einen sicheren Halt zu gewährleisten, müssen auch die Schrauben und Dübel passend gewählt werden.

Bei den Schrauben wird der richtige Schraubendurchmesser immer vom Hersteller des Edelstahlschornsteins angegeben - zu achten ist darauf, dass die Schrauben aus einem passenden Material gewählt werden. Wenn Edelstahl mit unedleren Metallen in Berührung kommt, kann sonst Kontaktkorrosion auftreten - das sollte unbedingt vermieden werden.

Bei Edelstahl V2A oder V4A (wie bei unseren Schornsteinprodukten) eignen sich natürlich am besten Schrauben aus dem jeweils gleichen Material.

Bei Dübeln kommt es vor allem auf eine ausreichende Schrägzugfähigkeit an. Welche Werte hier erfüllt sein müssen oder welche Dübel geeignet sind, wird ebenfalls vom Schornsteinhersteller angegeben.

Solche Angaben sind immer zwingend einzuhalten, da sie ganz wesentlich für eine stabile und dauerhaft stabile Befestigung des Edelstahlschornsteins sind.

Kann und darf man einen Edelstahlschornstein auch auf einem WDVS (Wärmedämmverbundsystem) befestigen?

Hierbei handelt es sich um ein technisch gesehen recht kniffliges Problem, für das es keine wirkliche "Patentlösung" geht.

Einen großen Teil des Problems kann man häufig umgehen, indem man einfach eine Bodenmontage vornimmt. Für Wandabstandhalter gibt es spezielle Polyurethan-Montagezylinder, die in der Regel eine ausreichende Tragfähigkeit aufweisen.

Sie werden ganz einfach in die entsprechend ausgefrästen Dämmplatten eingeklebt. Die Stelle wird dann später mit Armierungsgewebe und dem üblichen Putz verschlossen. Das dürfte die technisch bestmögliche Lösung sein.

Abstandsbolzen oder Gewindestangenmontage stellt eine weitere mögliche Lösung dar, vermutlich allerdings keine technisch besonders gute.

Einfach eine Halterung mit entsprechendem Abstand DURCH die Dämmung zu montieren ist problematisch, weil auf diese Art und Weise ständig Wasser in die Dämmung gelangen würde.

Die Abspannung

Eine Abspannung ist beim Edelstahlschornstein nur dann nötig, wenn er eine gewisse Kraglänge überschreitet. Was das genau bedeutet, und welche verschiedenen Abspannarten es gibt, erklären wir ausführlich an dieser Stelle.


Kommentar eingeben