Was ist ein Luft-Abgas-Schornstein?

21.02.2018 19:37

Zugbegrenzer

Luft-Abgas-Schornsteine machen Heizungsanlagen deutlich effizienter und leisten auch einen wichtigen Beitrag zur Sicherheit zu Hause. Wie Luft-Abgas-Schornsteine funktionieren, welche Vorteile sie bieten, und warum sie Heizanlagen effizienter machen, lesen Sie ausführlich in unserem Beitrag.

Raumluftabhängige und raumluftunabhängige Systeme

Nehmen wir als einfaches Beispiel einen Kaminofen mit einem außen liegenden Edelstahlschornstein: Damit das Holz im Inneren verbrennen kann, wird Luft benötigt. Diese Luft bezieht unser Kaminofen aus dem Rauminneren. Jede Verbrennung benötigt Sauerstoff, um stattfinden zu können.

Unser Problem ist aber nun, dass moderne Gebäude gemäß der EnEV nicht nur gedämmt sein müssen, sondern auch über eine LUFTDICHTE AUSSENHÜLLE verfügen müssen. Je länger der Ofen in Betrieb ist, desto mehr Sauerstoff wird also aus der Raumluft abgezogen. Da die Gebäudehülle luftdicht ist, kann auch, solange nicht gelüftet wird, kein neuer Sauerstoff mehr nachströmen.

Das hat zwei Konsequenzen:

  • der Sauerstoffgehalt im Raum reduziert sich immer weiter
  • mit abfallendem Sauerstoffgehalt im Raum läuft die Verbrennung immer schlechter und ineffizienter

Nehmen wir nun anstatt unserem kleinen Kaminofen eine große Heizungsanlage mit noch mehr Leistung und einem klassischen Edelstahlschornstein als Beispiel zur Hand, wird das Problem noch größer.

Vernünftig wäre es also, die Luft nicht aus dem Raum zu beziehen, sondern VON AUSSEN ZUZUFÜHREN. Genau das macht ein Luft-Abgas-Schornstein - im Gegensatz zum gewöhnlichen Edelstahlschornstein. Er führt nicht nur die Verbrennungsabgase nach außen, sondern er saugt auch gleichzeitig Frischluft mit an.

Effizienzerhöhung bei Heizungsanlagen

Wenn ausreichend Sauerstoff für die Verbrennung zur Verfügung steht, wird das Brenngut bereits sauberer und auch effizienter verbrannt. Luft-Abgas-Schornsteine haben aber gegenüber dem klassischen Edelstahlschornstein, der nur Abgase abführt, noch einen weiteren Vorteil: Die heißen Abgase aus dem Edelstahlschornstein erwärmen die kalte Zuluft, die sogenannte "latente Wärme" der Abgase geht auf die Zuluft über. Dadurch wird das System insgesamt noch einmal effizienter - und zwar umso mehr, je kälter es draußen ist.

Ein ähnliches Prinzip nutzen auch Kessel mit Brennwerttechnik heute sehr erfolgreich. Anders als die technisch kompliziert konstruierten Heizanlagen sind aber Luft-Abgas-Schornsteine recht einfach aufgebaut und auch recht kostengünstig.

Bauweisen von Luft-Abgas-Schornsteinen

Die einfachste und verbreitetste Bauweise ist ein sogenanntes Einrohr-System, das konzentrisch aufgebaut ist. In einem bestehenden (meist gemauerten) Kamin wird ein Edelstahlschornstein eingesetzt, über den die Abgase abgeführt werden. Der verbleibende Querschnitt des ursprünglichen Kamins dient als Zuluftführung für die Außenluft.

Ein Rohr-in-Rohr-System ist ebenfalls konzentrisch aufgebaut, hier wird ein inneres Rohr in ein äußeres Rohr gestellt, die Zuluftführung erfolgt hier zwischen beiden Rohren. Konzentrisch lautet die Bezeichnung auch hier, weil die Luft in einem konzentrisch angelegten Spalt zwischen den Rohren angesaugt wird.

Bei dreischaligen Schornsteinen wird die Zuluft dagegen durch einen separat angelegten Luftschacht angesaugt. Im Inneren befindet sich kein konzentrisch liegender Edelstahlschornstein. Das ist baulich deutlich aufwändiger und in der Regel nur beim Neubau eines Schornsteins sinnvoll.

Auch die Sanierung von alten Schornsteinen ist bei einem System problemlos möglich, das konzentrisch angelegt wird. In vielen Fällen stellt das auch eine sehr sinnvolle Sanierungsmaßnahme dar. Es wird dadurch vermieden, dass der Raumluft zu viel Sauerstoff entzogen wird, der durch die Luftdichtheit des Gebäudes nicht mehr ausreichend ersetzt werden kann, andererseits kommt es auch zu einer merkbaren Effizienzsteigerung bei den Heizanlagen. Das spart am Ende auch sichtbar Heizkosten.

Für die richtige technische Ausführung und vor allem für die Planung der richtigen Dimensionierung sollten Sie sich unbedingt an ihren Schornsteinfeger wenden. Er übernimmt für Sie die notwendigen Berechnungen und die Planung des gesamten raumluftunabhängigen Abgassystems.


Kommentar eingeben