Luft-Abgas-System

Luft-Abgas-Systeme (LAS) klingen zunächst einmal nach sehr komplizierter Technik - tatsächlich sind sie aber in sehr vielen Fällen sinnvoll und fördern auch die Leistung von Kaminöfen und Heizungsanlagen sehr wirksam. Das Prinzip der LAS ist dabei recht einfach erklärt: Während in der Mitte des Schornsteins die (heißen) Abgase entweichen, wird im offenen Bereich um den Innenschornstein kalte Außenluft für die Feuerstelle angesaugt. Diese raumluftunabhängige Wirkungsweise der Feuerstelle hat noch einige weitere, wichtige Vorteile: durch die völlig luftdichte Bauweise von modernen, gedämmten Gebäuden steht immer weniger Sauerstoff im Rauminneren zur Verfügung, den die Feuerstelle für eine saubere Verbrennung nutzen könnte. Dadurch kann es fallweise zu Sauerstoffmangel im Rauminneren kommen, der das Wohnklima oft stark beeinträchtigt. Die zwei wichtigsten Vorteile beim Luft-Abgas-System sind also: Energieeinsparung und ausreichend verbleibender Sauerstoffgehalt bei der Raumluft. Aus diesem Grund ist der Luft-Abgas-Schornstein heute technisch modernster Standard.

Seite 1 von 2
Artikel 1 - 30 von 31

In unserem Shop finden Sie alles benötigte Zubehör für den Bau Ihres LAS. Das beginnt bei unterschiedlichen Längenelementen mit konzentrischer Bauweise in verschiedenen Längen zwischen 250 mm und 1.000 mm. Als Durchmesser stehen Ihnen ebenfalls verschiedene Kombinationen aus Innen- und Außendurchmesser zur Verfügung: 60/100 mm, 80/125 mm und 100/150 mm. Die Längenelemente für den Luft-Abgas-Schornstein sind aus sehr hochwertigem V2-Edelstahl (1.4521) gefertigt, dessen Nähte Plasma- und WIGpunkt-verschweißt sind. Die Rohre sind temperaturbeständig bis zu 200 °C und damit für Heizöl und Gas geeignet. Die Materialstärke von 0,5 mm und die Dichtungen für die einzelnen Elemente (unser LAS arbeitet im Überdruckbereich) machen das gesamte Luft-Abgas-System zu einer stabilen und sehr langlebigen Lösung.

Wenn Sie bei Ihrem Luft-Abgas-Schornstein eine Länge anpassen müssen, können Sie ganz einfach ein justierbares Längenelement verwenden. Passend zu den Längenelementen finden Sie bei uns im Shop dann auch entsprechende Formteile für die Ausgestaltung Ihres Luft-Abgas-Schornsteins: T-Stücke je nach Wunsch mit und ohne Revisionsöffnungen und Kondensatableitern, Bögen und Übergangsbogenelemente in verschiedenen Winkeln zwischen 15° und 93° sowie Adapter und Verteiler. Auch eine Abgasklappe, ein Kondensatableiter oder eine Kondensatschale kann problemlos über ein entsprechend ausgerüstetes Formteil mit eingebaut werden. Längenelemente mit Messstutzen und Prüföffnungen stehen als Formteile daneben ebenfalls zur Verfügung. Alle Formteile und Längenelemente für Ihren Luft-Abgas-Schornstein können Sie entweder unlackiert oder weiß lackiert bei uns beziehen. Für den oberen Abschluss Ihres LAS Kamins bieten wir eine kombinierte Schachtabdeckung an, alternativ können Sie auch separat eine vertikale Zulufteinrichtung verwenden, die ebenfalls vor dem Eindringen von Regenwasser schützt.

Warum raumluftunabhängige Systeme?

Für lange Zeit war "Raumluftunabhängiges System" das Synonym für Luft-Abgas-System und der hauptsächlich verwendete Begriff. Die Notwendigkeit, Feuerungsanlagen und Öfen überhaupt raumluftabhängig zu machen, entstand durch die Vorgaben der EnEV in Bezug auf moderne Dämmungen: Die Vorschrift verlangt, dass gedämmte Gebäude LUFTDICHT ausgeführt sein müssen, um Wärmeverluste so weit wie möglich zu minimieren. In älteren, ungedämmten Gebäuden finden dagegen eine dauernder Luftaustausch zwischen Innenluft und Außenluft statt - durch leicht undichte Fenster, Mauerspalten und Ritzen sowie teilweise an manchen Stellen durch die verwendeten Baustoffe selbst.

Während bei älteren Gebäuden also ein ständiger Sauerstoffeintrag in die Räume stattfindet, ist das bei modernen, gedämmten Gebäuden praktisch ausgeschlossen. Die Feuerstelle (also etwa der Kaminofen) muss den benötigten Sauerstoff für eine saubere Verbrennung aus der Raumluft "abziehen", neuer Sauerstoff strömt nicht mehr nach.

Das kann einerseits zu einem leichten Unterdruck in den Räumen führen, andererseits auch zu einem relativen Sauerstoffmangel. Die Folge kann nicht nur schlechtes Wohnklima sein, sondern - durch den Sauerstoffmangel bedingt - auch Müdigkeit, Abgeschlagenheit und Kopfschmerzen sowie Konzentrationsstörungen, vor allem wenn nur wenig oder selten gelüftet wird.

Um das zu vermeiden, ist ein Luft-Abgas-System optimal: der Ofen bezieht seinen gesamten, für die Verbrennung zwingend notwendigen Sauerstoff VON AUSSEN und entzieht ihn nicht mehr der Raumluft. Damit kann - weil immer ausreichend Sauerstoff zur Verfügung steht. Eine (einfachere) Alternative zum LAS sind Lüftungsgitter mit Verbindung nach außen (Kaltluftgitter). Solche Gitter samt den nötigen Zuluftleitungen finden Sie ebenfalls bei uns. Ein Luft-Abgas-Schornstein ist solchen Lösungen aber technisch immer weit überlegen.

Die Energieeinsparung durch das LAS

Beim Luft-Abgas-Schornstein strömt die zunächst kalte Zuluft direkt an den heißen Abgasen des Ofens entlang. Sie nimmt dabei einen Teil der Wärme der Abgase auf und erwärmt sich dabei selbst.

Die den Abgasen entzogene Wärme wird danach dem Ofen über die im Luft-Abgas-Schornstein angewärmte Verbrennungsluft wieder zugeführt und geht nicht vollständig nach außen verloren. Das führt zu Einsparungen bei der Heizleistung des Ofens und zu einem deutlich effizienteren Betrieb durch ein LAS.

Gerade diese Einsparungen an Energie sind heute der Hauptgrund, warum ein Luft-Abgas-Schornstein eingebaut wird - neben der oft ohnehin bestehenden Notwendigkeit, eine Feuerstelle möglichst raumluftunabhängig zu betreiben. Ein einfaches Lüftungsgitter bietet diesen Energiesparvorteil nicht.