Konzentrisch

Konzentrisch

Ein konzentrischer Schornstein, auch als Luft-Abgas-Schornstein oder LAS bezeichnet, ist ein Frischluft- und Abgassystem, bei dem der Schornstein für die vom Abbrandofen benötigte Frischluft in den Ofen und die bei der Verbrennung entstehenden Abgase aus dem Ofen transportiert. Der Schornstein besitzt hier eine Querschnittsfläche für zwei räumlich voneinander getrennte Leitungen. Ursprünglich stammt die LAS-Technik von Feuerstätten, bei denen die Raumluft nicht genutzt werden kann oder darf. Mit Bezug auf die heute übliche Energieeinsparung ist der Luft-Abgas-Schornstein jedoch aktueller technischer Stand der Schornsteinausführung.

Effizienz und Vorteile vom Luft-Abgasschornstein

Bei diesem System geht es nicht nur darum, dem Ofen genug Luft bzw. Sauerstoff zur Verfügung zu stellen. Gleichzeitig wird den Abgasen weitere Wärme entzogen, die damit nicht einfach nur ins Freie verpufft. Andererseits wird die benötigte Frischluft für den Ofen vorgewärmt, was die Verbrennung effizienter macht. Bei einer Außentemperatur von circa minus 10 Grad Celsius wird die Frischluft je nach Systemaufbau auf 20 bis 40 Grad Celsius aufgewärmt. Je kälter die Außentemperatur ist, umso effizienter wird das Luft-Abgas-schornstein-System.

Nachteile vom LAS-System

Allerdings gibt es auch einen Nachteil. Dazu ein Blick auf die möglichen Ausführungen. Die Frischluft kann "neben" den aufsteigenden Abgasen angesaugt werden oder diese quasi umschließen. Der signifikante Nachteil ist darin zu sehen, dass der Kamin selbst nun keine Wärme mehr abstrahlen kann. Im Gegenteil bildet dieser durch die Abkühlung nun eine Kältebrücke. Das kann so weit reichen, dass sich am nun deutlich kälteren Schornstein Kondenswasser bildet und zur Schimmelbildung führt. Insbesondere bei nebeneinander gelegener Frischluftversorgung und Abgasleitung ist das leicht möglich.

Beratung und optimale Bauausführung

Die beiden möglichen Ausführungen müssen mit dem zuständigen Kaminkehrermeister besprochen werden, da dieser auch den Schornstein zu genehmigen hat. Zur besseren Klärung kann auch ein unabhängiger Energieberater hinzugezogen werden, um die Ausführung zu wählen, die beim individuellen Bauplan den größten Nutzen bietet.