Ofenrohr aus Edelstahl: die Vorteile

15.01.2019 21:40
Edelstahlschornstein Gewicht

Wenn es um die Auswahl des passenden Ofenrohrs geht, herrscht oft Unsicherheit in Bezug auf die Materialauswahl. Immerhin ist das Ofenrohr ein sehr wichtiger Bestandteil der Gesamtkonstruktion - es leitet die Abgase von der Feuerstätte in den Schornstein. Dementsprechend haltbar und belastbar sollte es auch sein.

Die unterschiedlichen Materialien bei Ofenrohren

Grundsätzlich sind drei Materialien bei Ofenrohren sehr verbreitet:

  • FAL-beschichtete Metalle
  • Senotherm-beschichtete Metalle und
  • Edelstahl

Jedes Material hat natürlich seine unterschiedlichen Qualitäten, die einmal höher und einmal niedriger ausfallen können.

Bei Ofenrohren geht es vor allem um den Korrosionsschutz und die thermische Belastbarkeit - hier zeigt sich Qualität.

FAL und Senotherm

FAL steht für "Feueraluminierung". Das Ofenrohr wird dabei erhitzt und in bereits flüssiges Aluminium getaucht. Dadurch haftet eine dünne Schicht Aluminium auf dem Metall des Ofenrohrs an.

Solche Beschichtungsweisen gibt es schon seit vielen Jahrtausenden und grundsätzlich erfüllen sie ihren Zweck recht gut, wenn es um den Korrosionsschutz geht. Ein ganz ähnliches Verfahren wird verwendet, um feuerverzinkten Stahl herzustellen.

Der ist zwar danach nicht völlig rostfrei, durch die Beschichtung aber deutlich besser korrosionsgeschützt als unbehandelter Stahl. So ungefähr verhält es sich mit FAL-Ofenrohren auch.

Die Senotherm-Beschichtung ist eine andere Technik, um Metalle zu beschichten. Die Beschichtung ist in diesem Fall deutlich leichter und im Hinblick auf die thermische Stabilität geringfügig überlegen. In Sachen Korrosionsschutz gibt es aber auch hier noch minimale Einschränkungen.

Die früher häufig emaillierten Ofenrohre werden in dieser Form heute nicht mehr angeboten und sind nach den geltenden Normen leider auch nicht mehr zulässig. Sie waren aber anno dazumals ebenfalls eine sehr hochwertige und vor allem haltbare Alternative.

Edelstahl im Vergleich

Edelstahl ist nochhochwertiger als FAL- oder Senotherm-beschichtete Metalle - dabei aber meist deutlich teurer.

Von einer kompletten Rostfreiheit kann man hier ausgehen, außerdem weist hochwertiger Edelstahl auch eine sehr hohe Resistenz gegen säurehältige Ablagerungen auf. Das ist wichtig, wenn Kondensat, das ja säure- und schwefelhaltig ist, am Ofenrohr zu nagen beginnt.

Auch in Sachen thermischer Beanspruchbarkeit ist Edelstahl den beiden anderen Materialien durchwegs überlegen. Edelstahl ist also die bestmögliche Alternative für ein Ofenrohr - nicht umsonst verwenden wir diese Material ja auch für unsere Edelstahlschornsteine.

Senotherm mit Top-Preis-Leistungsverhältnis

Wir bieten in unserem Shop vorwiegend Ofenrohre mit Senotherm-Beschichtung an - aus einem einfachen Grund:

Im Hinblick auf die technischen Eigenschaften ist Senotherm bereits sehr hochwertig - dabei aber immer noch deutlich günstiger als echte Edelstahl-Ofenrohre.

Senotherm bietet also, gemessen an seiner Qualität, ganz sicher das beste Preis-Leistungsverhältnis, und darum geht es uns. Wir wollen unseren Kunden sehr hochwertige Produkte zu dennoch vertretbaren Preisen bieten. Edelstahl fällt da aus dem Rahmen, wenn es um Ofenrohre geht.

Bei den ständig der Witterung ausgesetzten Außenseiten von Edelstahlschornsteinen oder bei den oft stark kondensatbelasteten Abgasen bei der Schornsteinsanierung ist Edelstahl unumgänglich - beim Ofenrohr ist Senotherm in Bezug auf Haltbarkeit, Korrosionsfestigkeit und thermische Beanspruchbarkeit aber bereits auf einem nur unwesentlich geringeren Niveau wie Edelstahl - bei deutlich geringeren Kosten. Daher unsere Entscheidung für Senotherm-beschichtete Ofenrohre im Angebot, damit Sie das optimale Preis-Leistungsverhältnis haben.


Kommentar eingeben