Schornsteinsanierung selber machen

07.02.2015 12:48

Einen gemauerten Schornsteinschacht selber zu sanieren, ist mit wenigen einfachen Mitteln und etwas handwerklichem Geschick möglich. Aber warum muss eine Schornsteinsanierung eigentlich durchgeführt werden ? Einer der häufigsten Gründe ist die Reduzierung des Querschnitts, um so den Kaminzug des Kamins zu erhöhen. Der zweite Grund, der eine Kaminsanierung nötig macht, ist die sogenannte Schornsteinversottung. Mit einem Schornstein Bausatz für eine Kaminsanierung haben Sie alle erforderlichen Komponenten um eine Kaminsanierung selber zu machen. Benötigt werden immer die folgenden einwandigen Edelstahlschornstein Elemente :

  • Kondensatschale
  • Reinigung + Edelstahltür
  • T-Stück
  • Längenelement mit Ablassschlaufe
  • Längenelemente entsprechend der Höhe des Schornsteinschachtes
  • Abstandhalter zum zentrieren der Längenelemente
  • Schachtabdeckung
  • Regenhut / Mündungsabschluss

Schornsteinsanierung selber machen :

  1. Öffnen des gemauerten Schachtes
  2. Einsetzen von Kondensatschale, Reinigung und T-Stück
  3. Das Längenelement mit Ablassschlaufe vom Dach aus unter Zuhilfenahme eines Seiles herablassen
  4. Nach und nach alle Längenelemente oben aufstecken und herablassen
  5. Alle 3-4 Meter die Längenelemente mit den Abstandhalter zentrieren
  6. Optional kann im oberen Bereich noch eine weitere Reinigung eingebaut werden.
  7. Zum Schluss kommt die Schachtabdeckung oben auf den gemauerten Schornstein und bildet einen Abschluss

Nach der Schachtabdeckung kann man entweder einen Mündungsabschluss bzw. Regenhut aufsetzen oder man erhöht den Schornstein. Eine Schornsteinerhöhung ist sowohl einwandig wie auch doppelwandig denkbar. Eine Schornsteinsanierung ist innerhalb von wenigen Stunden und etwas handwerklichem Geschick zu bewerkstelligen. Alle benötigten Schornsteinsanierung Bausätze sowie alle weiteren Elemente können Sie in unserem Onlineshop erwerben. Gerne stehen wir ihnen auch mit Rat und Tat zur Seite, wenn es um Ihre Schornsteinsanierung geht.


Kommentare

Ich denke man steckt die Teile nach und nach zusammen bevor man das Rohr im Kamin komplett verschwinden lässt. Also man hält 3/4 von dem Rohr im kamin, so das die Muffe noch draußen ist, steck nun das nächste Teil drauf und macht das immer so weiter

Gast, 19.01.2018 08:02

Alles gut und schön, nur, wie ist sichergestellt, dass die Elemente auch brav ineinanderrutschen und nicht kreuz und quer aufeinanderstehen? Man sieht doch nix von den Muffen da unten im Kamin!

Charly7, 16.01.2016 15:33
Einträge gesamt: 2

Kommentar eingeben