Primärluft

Primärluft

Die meisten Feuerstätten, insbesondere Kaminöfen benötigen mehr als eine Art der Luftzufuhr. Man unterscheidet bei der Luftzuführung zum Ofen daher zwischen Primärluft, Sekundärluft und Tertiärluft.

Die Primärluft ist die zugeführte Luft, die von unten her an den Brennraum herangeführt wird. Sie wird hauptsächlich benötigt, um eine geordnete und vollständige Verbrennung zu starten.

Bedeutung der Primärluft für die Verbrennung

Eine ausreichende Zufuhr von Primärluft wird vor allem beim Anheizen des Ofens benötigt. In der Regel haben die meisten Kaminöfen deshalb auch eine eigene Belüftungsstellung für das Anheizen. Bei älteren Öfen oder traditionellen Modellen lässt man aus dem gleichen Grund während der Anheizphase die Ofentür geöffnet.

Wenn das Anfeuerholz im Ofen liegt, beginnt es nur langsam zu brennen. Um dieses Feuer im noch kalten Ofen zu verstärken, braucht es vor allem die Zufuhr von Luft. Primärluft strömt von unten her durch das Flammenbett und facht das Feuer an, bis das Anfeuerholz als Ganzes sauber zu brennen beginnt und die erste Schicht Scheite ebenfalls langsam zu brennen beginnen.

Danach wird Primärluft während des gesamten Brennvorgangs nicht mehr benötigt. Lediglich am Ende des Brennvorgangs muss noch einmal Primärluft zugeführt werden, um das schwächer werdende Feuer im Brennraum noch einmal zu unterstützen und auch die Holzreste sauber und komplett zu verbrennen. Dann bleibt im Idealfall nur noch Asche übrig.

Einstellmöglichkeiten beim Kaminofen

In der Regel lassen sich Primär- und Sekundärluft bei jedem modernen Kaminofen separat regeln. Das passiert fast immer automatisch über die Stellung "Anheizen" und die Regulierung der Luftzufuhr während dem Heizbetrieb.

Bei sehr alten Öfen lässt sich manchmal nur die Sekundärluftzufuhr regeln - beim Anheizen muss dann die Ofentür ganz oder teilweise geöffnet bleiben, um für eine ausreichende Luftzufuhr unterhalb des Brennrosts zu sorgen, damit die Verbrennung starten kann.

Eine Tertiärluft-Zuführung haben nicht alle Feuerstätten - sie ist auch nicht zwingend nötig.

Weitere interessante Infos zum Thema

- Kaminofen richtig heizen

- Vorteile des Heizens mit Holz

- Zugverstärker und wie sie funktionieren