Schornstein-Lexikon

Bogenknie

Beim Bogenknie handelt es sich um ein spezielles Formteil bei Ofenrohren. Ofenrohre bestehen grundsätzlich aus Rohrteilen und aus Formteilen, das Bogenknie gehört dabei zu den Formteilen.

Ausführungsarten

Ein Ofenrohrknie kann unterschiedliche Winkel aufweisen, je nachdem, in welchem Winkel die geplante Richtungsänderung des Ofenrohrs verlaufen soll. Bei diesem Produkt kann man die unterschiedlichen Winkel gut erkennen.

Üblich sind Winkelmaße von 15°, 30°, 45° und 90°, wobei als Bogenknie traditionellerweise nur ein richtig ausgeführter Bogen im 90°-Winkel verstanden wird, wie man ihn hier gut erkennen kann. Im allgemeinen Sprachgebrauch werden allerdings alle Arten von Ofenrohr-Winkelstücken heute als Bogenknie bezeichnet.

Da man mit den vorgefertigten Winkeln nicht immer zurechtkommt, gibt es als Sonderform auch Winkelteile mit individuell verstellbarem Winkel. Ein solches Winkelteil kann man etwa hier sehen.

Winkelteile können - müssen aber nicht - eine zusätzliche Reinigungsöffnung im Bogenbereich haben. Dadurch wird die Reinigung von Ablagerungen im Knickbereich meist erheblich erleichtert, Ausführungen mit Reinigungsöffnungen sollte man wenn möglich also bevorzugen, besonders wenn der Kniewinkel 90° beträgt. Die Reinigung des Knickbereichs ist ansonsten nur eingeschränkt möglich.