Schornsteinzunge

Schornsteinzunge

Moderne Schornsteine sind mehrteilig aufgebaut. Damit alle Bereiche und Bauteile konkret zugeordnet werden können, sind natürlich etliche Fachbegriffe nötig. Einer dieser Begriffe ist die Schornsteinzunge.

Schornsteinzunge bei mehreren Schornsteinen oder einem mehrteiligen Kamin

Obwohl mehrteilige und mehrere Schornsteine durchaus üblich sind, findet sich der Begriff der "Schornsteinzunge" eher selten. Denn der gemauerte Bereich zwischen zwei nebeneinander liegenden Schornsteinen wird als Schornsteinzunge bezeichnet. Aber auch mehrteilige Schornsteine, in denen beispielsweise noch Lüftungsschächte (zum Beispiel Frischluft für raumluftunabhängige Abbrandöfen) integriert sind, besitzen eine Schornsteinzunge. Hier ist es der Bereich zwischen den beiden Rohren im Schacht, der als Zunge des Schornsteins bezeichnet wird.

Schornsteinzungen an älteren Gebäuden häufig ein Sanierungsfall

Bei älteren Wohnblöcken mit 10 und mehr Parteien sind oftmals zahlreiche Schornsteine auf dem Dach sichtbar dicht aneinander gereiht zu sehen. Sind nun zwei Schornsteine so eng zueinander gestellt, teilen sie sich gewissermaßen die Ummauerung in der Mitte (zwischen beiden Rohren). Das wäre hier die Schornsteinzunge. Ebenfalls bei älteren Gebäuden besteht hier an der Schornsteinzunge oftmals Sanierungsbedarf.