Korrosionsklasse

Korrosionsklasse

Die Korrosionsklasse bezieht sich vor allem auf die Abgasanlage zum Abbrandofen (Kamin, Kaminofen, Pelletofen. Öleinzelofen usw.). Dabei sind genormte Mindestanforderungen zu erfüllen.

Die Korrosionsklasse definiert den Korrosionsschutz beim Abbrand

Kaminrohre, Kamineinsätze aus Stahl oder Edelstahl sind meist doppelwandig auszuführen. Bei der Korrosionsklasse geht es weniger um den Rostprozess (Oxidation), der an einer Stahllegierung bei Kontakt zu Sauerstoff (Luft) einsetzt und durch zusätzlichen Kontakt zu Wasser beschleunigt wird. Vielmehr geht es um korrosionsfördernde chemische Prozesse, die durch den Abbrand einsetzen. Beim Abbrand im Ofen entstehen in den Abgasen verschiedene Säuren wie zum Beispiel Schwefel. Diese Säuren führen ebenfalls zu oxidativen Prozessen an einer Stahllegierung. Daher muss die Güte der Stahllegierung, aus welcher de Abgasanlage besteht, entsprechend der geltenden Normen eingehalten werden.

Korrosionsklassen und Normen

Es gibt vier Korrosionsklassen, die für Stahl bzw. Edelstahl gelten: V1, V2, V3 und V4. Je höher die Zahl, desto effizienter der Korrosionsschutz. Für Kamine und Kaminrohre sind die Korrosionsklassen bis V3 entscheidend, außerdem ist eine Einteilung in VM möglich. Die Korrosionsprüfung erfolgt gemäß DIN EN 1856-1. Gültigkeit haben die DIN EN 1856 sowie DIN EN 18160-1. Die Korrosionsklassen beziehen sich auf DIN EN 1856. Je nach Korrosionsklasse wird die Betriebsweise klar definiert:

  • V1: D und W ("dry" und "wet" für trockene und nasse Betriebsweise)
  • V2: D und W
  • V3: D
  • VM: mit VM gekennzeichnete Kaminbauteile unterliegen deutlichen Einschränkungen bzw. konnten die Korrosionsprüfungen nicht umfänglich erfolgreich absolvieren

Mindestanforderungen regional mit Kaminkehrer klären

Bei Öfen für Festbrennstoffe muss die Abgasanlage mindestens die Korrosionsklasse V2 erfüllen. Neben der allgemeinen Korrosionsklasse sind sämtliche Gesetze und Normen zu Kamin- und Abgasanlagen zu beachten. Der lokale Kaminkehrermeister ist nicht nur damit vertraut, sondern kann seine Kunden auch über weiterreichende Vorschriften innerhalb seines Bezirks aufklären. Beim Kauf von entsprechenden Edelstahlkaminen, Verbindungsrohren usw. müssen Sie daher immer auf die angegebene Korrosionsklasse achten. Bitte bedenken Sie darüber hinaus, dass auch der Aufbau und die Dimensionierung der Kaminrohre von der Betriebsart des Abbrandofens (Holz-, Kohle-, Pelletofen usw.) abhängen und zu berücksichtigen sind.