Wamsler

 Wamsler GmbH: Tradition und Knowhow...

Wamsler GmbH: Tradition und Knowhow seit 1875

Wer wert auf einen traditionellen Holzofen legt, kommt um eine Marke nicht herum: Wamsler. Das Münchner Unternehmen ist nicht nur ein Traditionsbetrieb - es ist der Erfinder des modernen Holzofens schlechthin. Bis heute gehören Wamsler Herde und Öfen zu den Premium-Produkten, deren Qualität und Haltbarkeit noch immer genauso legendär sind wie zu früheren Zeiten. Heute sind die Öfen des Herstellers immer noch weit verbreitet und in 27 Ländern erhältlich und geschätzt.

Der Beginn: Bayerischer Doppelzug

Friedrich Wamsler hatte 1875 ein klares Ziel vor Augen: Endlich einen Herd zu schaffen, der sowohl sparsam, praktisch und einfach zu heizen aber auch formschön und ansprechend sein sollte. Mit diesem Ziel wurde die erste Werkstatt in München eröffnet.

Die Erfindung Wamslers, der "bayerische Doppelzug" erwies sich dabei als so erfolgreich, dass die Ofenbauweise in den nachfolgenden Jahrzehnten der Holzherd schlechthin wurde. Andere Herdbauweisen verschwanden fast vollständig vom Markt.

Bis heute basieren praktisch alle Küchenherde auf dem von Wamsler entdeckten und patentierten Prinzip. Seine Ziele hat Wamsler dabei alle erreicht: Koch- und Heizherde mit Wamsler's Bauprinzip sind sowohl sparsam im Holzverbrauch als auch sehr einfach zu heizen und im Alltag immer noch überraschend praktisch. Braten und Backen gelingt ebenso gut wie das Kochen mit (im Vergleich zu anderen Ofentypen) sehr geringem Holzverbrauch. Außerdem ist die Hitze der Herde sehr gut regulierbar.

Wamsler Herde - der Siegeszug

Die Kochherde waren Wamsler's bestes Geschäft: selbst in den königlichen bayerischen Küchen wurde sehr schnell auf Wamsler's Herden gekocht, zudem schafften sich immer mehr Haushalte den neuen "Sparherd" von Wamsler an. Das Unternehmen entwickelte daraufhin viele weitere Küchengeräte, die für die damalige Zeit technisch sehr innovativ waren:

  • Backöfen
  • Spültische
  • Wärmeschränke zum Warmhalten von Speisen
  • Kochkessel
  • Wasserheizungen
  • der klassische Kaminofen

Später kamen dann auch Gasherde und elektrisch betriebene Herde dazu, die früher noch recht häufig verkauften eisernen irischen und amerikanischen Öfen fielen mit der Zeit aber weg.

Den wahren Siegeszug erlebte Wamsler jedoch mit seinen Küchenherden, die bis heute einen beinahe legendären Ruf genießen.

Wamsler Produkte heute

Heute hat sich Wamsler wieder stark auf sein Kerngeschäft zurückgezogen und bietet vor allem Holzherde an. Dabei gibt es bei Wamsler bis heute die klassische Teilung in zwei Produktlinien: Küchenherde und Heizherde.

Insgesamt steht eine Produktpalette von mehr als 300 Ofenmodellen zur Verfügung, mit verschiedenen traditionellen und sehr modernen Designs. Einige Highlights wollen wir Ihnen nachfolgend kurz vorstellen:

Der Werkstattofen Colorado Deluxe ist ein kleiner Heizofen mit Glastür, auf dem man auch kochen kann. Durch die innovative Technik und die mit Speckstein verkleideten Seitenflächen erreicht der Werkstattofen nicht nur 5 kW Heizleistung, sondern hält Räume auch dauerhaft mollig warm. In den intelligent gestalten Brennraum passen bei diesem Kaminofen auch extralange Holzscheite, damit man nicht so oft nachlegen muss.

Zu den Highlights der Kaminofen-Palette gehört die Holzherd-Serie Myro und Myra: die erst 2016 kreierten Modelle bieten kräftige 8 kW Heizleistung und ein augenfälliges Design aus Naturstein mit abgerundeten Kanten. Viele Innovationen stecken in diesem Kaminofen - von dauerhaft rußfreien Scheiben durch intelligente Luftführung bis hin zu einem immer kühlen Türgriff und der Luftzufuhr, die sich automatisch an den verwendeten Brennstoff anpasst.

Ein anderer Holzherd, der das Holzheizen zu einer echten Alternative macht, ist der Dauerbrandofen von Wamsler. 12 Stunden Abbrand, Thermoautomatik und automatische Regelung der Luftzufuhr sind die technischen Highlights dieses Ofens. Auch auf ihm kann man zusätzlich kochen - und das noch in geprüfter Qualität.

Neben dem klassischen Holzherd und Kaminofen findet man beim Hersteller aber auch ein ganz besonderes Heizmittel: Den Pelletofen. Aufgebaut wie ein klassischer Kaminofen und auch mit der gleichen Optik versehen kann ein Pelletofen stundenlang (bis zu 50 Stunden) ohne Nachfüllen brennen und sogar mit Zeitschaltuhr und Taktsteuerung automatisch laufen. Raumthermostate und intelligente automatische Steuerungen machen den Pelletofen dann auch zu einem optischen Highlight im Raum. Wer ernsthaft und vor allem dauerhaft mit natürlichen Brennstoffen heizen möchte, für den ist ein automatisch gesteuerter Pelletofen sicherlich mit die beste Lösung, die möglich ist.

Wer auf Qualität setzt und einen hochwertigen Holzherd oder Kaminofen sucht, ist bei Wamsler sicherlich gut aufgehoben und wird auch mit dem letzten Stand der Technik bestens versorgt. Davon zeugen Kundenberichte aus den letzten 140 Jahren und bis heute.

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 9 von 9