Schornstein-Lexikon

W

Wanddurchführung

Die Wanddurchführung ist das Schornsteinelement welches den Aussenkamin mit dem Wohninnenraum verbindet. Eine doppelwandige Wanddurchführung für den Edelstahlkamin ist in der Regel frei kürzbar und hat auf der Seite des Wohninneraums eine Doppelwandfutter zum Anschluß des Ofenrohres. Bei Baulichen gegebenheiten wo die Wanddurchführung durch brennbares Material geführt werden muß, ist im Sinne der Feuerungssschutzverordnung, eine Brandschutzwanddurchführung zu verwenden.

Wandstärke

Die Wandstärke bezeichnet das Maß der Mauerdicke durch welchen der Schornstein geführt werden soll.

Wärmedurchlasswiderstand

Der Wärmedurchlasswiderstand R bezeichnet den Widerstand, den ein (homogenes) Bauteil dem Wärmestrom entgegensetzt. Dabei korreliert der Wärmedurchlasswiderstand mit den beiden Werten Wärmedurchgangswiderstand und Wärmeübergangswiderstand. Diese Berechnung ist bei einer Heizanlage vor allem für den Schornstein und die Abgasanlage von Bedeutung. Berechnung vom Wärmedurchlasswiderstand R Berechnet wird der Wärmedurchlasswiderstand mit einer einfachen Formel: R =...

Warmluftgitter

Warmluftgitter gehören zu den Lüftungsgittern, die Sie für den ordnungsgemäßen Betrieb von Warmluftheizungen aller Art einschließlich Warmluftkaminen und Kachelöfen benötigen. Während die eine Variante der Lüftungsgitter für den Einlass der zu erwärmenden Luft in das Heizungssystem sorgt, verlässt die erwärmte Luft das System durch ein Warmluftgitter. Die in den Luftkanälen von Heizungsanlagen, Kaminen oder Kachelöfen eingebauten Warmluftgitter tragen ebenfalls dazu bei, die Zirkulation...

Wirksame Höhe

Die wirksame Schornsteinhöhe bestimmt den Zug des Edelstahlkamins und ist das senkrechtes Maß von Ofenrohreintritt in den Schornstein bis zur Schornsteinmündung über Dach.